Startseite

Erwei­te­rung von Bun­des- und Lan­des­pro­gram­men zur Siche­rung von Ausbildungsplätzen

Am 17. März 2021 hat der Bund beschlos­sen den “Aus­­­bil­­dungs-schut­z­­schirm” aus­zu­bau­en. Die bis­he­ri­gen Aus­bil­dungs­prä­mi­en für aus­bil­dungs­bil­dungs­be­rei­te Unter­neh­men wer­den ver­dop­pelt. Unter­neh­men, die im Ver­gleich zu vor der Coro­na Kri­se: ihr Aus­bil­dungs­ni­veau hal­ten, erhal­ten für jeden Aus­bil­dungs­platz 4.000 Euro. ihr Aus­bil­dungs­ni­veau aus­bau­en, erhal­ten für jeden zusätz­lich geschaf­fe­nen Aus­bil­dungs­platz 6.000 Euro. Antrags­be­rech­tigt sind jetzt auch grö­ße­re Betrie­be mit bis …

Erwei­te­rung von Bun­­­des- und Lan­des­pro­gram­men zur Siche­rung von Aus­bil­dungs­plät­zen Weiterlesen »

Soma­lia zählt wie­der zu den Her­kunfts­län­dern mit „guter Bleibeperspektive”

Das Bun­des­amt für Migra­ti­on und Flücht­lin­ge hat in einem Rund­schrei­ben vom 22. Febru­ar 2021 die Trä­ger der Berufs­sprach­kur­se über eine Anpas­sung der Lis­te der Her­kunfts­län­der mit sog. „guter Blei­be­per­spek­ti­ve“ infor­miert. Dem­nach gehört ab dem 01. März 2021 Soma­lia erneut dazu. Asyl­su­chen­de aus Soma­lia haben dann wie­der Zugang zu den Inte­­gra­­ti­ons- sowie zu den BAMF-Berufs­sprach­kur­sen. Die …

Soma­lia zählt wie­der zu den Her­kunfts­län­dern mit „guter Blei­be­per­spek­ti­ve” Weiterlesen »

IAB: Aner­ken­nung von Berufs­ab­schlüs­sen ver­bes­sert die Erwerbs­aus­sich­ten — kom­pli­zier­te Ver­fah­ren sind ein Hauptproblem

Die Aner­ken­nung von aus­län­di­schen Berufs­ab­schlüs­sen erhöht nicht nur die Erwerbs­aus­sich­ten von Migrant*innen deut­lich, son­dern ver­bes­sert auch ihre Ver­dienst­chan­cen. Somit kön­nen effi­zi­en­te Aner­ken­nungs­ver­fah­ren dabei hel­fen den Gap zwi­schen Zuwan­der­ten und Ein­hei­mi­schen zu schlie­ßen. Dies zeigt eine neue Stu­die des Insti­tuts für Arbeits­markt und Berufs­for­schung (IAB). Längst nicht alle Migrant*innen bean­tra­gen eine Aner­ken­nung. Laut den Forscher*innen liegen …

IAB: Aner­ken­nung von Berufs­ab­schlüs­sen ver­bes­sert die Erwerbs­aus­sich­ten — kom­pli­zier­te Ver­fah­ren sind ein Haupt­pro­blem Weiterlesen »

Her­aus aus dem Laby­rinth: SVR-Stu­die beleuch­tet den Weg von Neu­zu­ge­wan­der­ten durch das Berufsbildungssystem

Mehr als fünf Mil­lio­nen Men­schen im Alter von 16 bis 25 Jah­ren sind in den ver­gan­ge­nen fünf Jah­ren in die EU zuge­wan­dert bzw. inner­halb der EU umge­zo­gen. Für sie stellt der Zugang zu Bil­dung eine ent­schei­den­de Wei­che für den wei­te­ren Lebens­weg dar. Ins­be­son­de­re die Berufs­aus­bil­dung kann zum Motor für Inte­gra­ti­on wer­den. Zu oft gleicht der …

Her­aus aus dem Laby­rinth: SVR-Stu­­die beleuch­tet den Weg von Neu­zu­ge­wan­der­ten durch das Berufs­bil­dungs­sys­tem Weiterlesen »

Inter­view mit Dr. Katha­ri­na Weh­king: “Wir müs­sen die Berufs­wahl­mög­lich­kei­ten von jun­gen Geflüch­te­ten stärken“

Katha­ri­na Weh­king arbei­tet an der Uni­ver­si­tät Osna­brück am Insti­tut für Berufs- und Wirt­schafts­päd­ago­gik. In ihrer Dok­tor­ar­beit hat sich Frau Weh­king mit der Fra­ge beschäf­tigt, wie die Berufs­wahl jun­ger Geflüch­te­ter ver­läuft und wel­che Ein­fluss­fak­to­ren dabei auf die jun­gen Men­schen wir­ken. Die ZBS AuF sprach mit Frau Weh­king über die beson­de­ren Her­aus­for­de­run­gen sowie die Gelin­gens­fak­to­ren für die …

Inter­view mit Dr. Katha­ri­na Weh­king: “Wir müs­sen die Berufs­wahl­mög­lich­kei­ten von jun­gen Geflüch­te­ten stär­ken“ Weiterlesen »

Die Zen­tra­le Bera­tungs­stel­le bleibt im Rah­men des neu­en Arbeits­markt­pro­gramms “Start Gui­des” erhalten

Der För­de­rung der Zen­tra­len Bera­tungs­stel­le „Ausländer*innen und Fach­kräf­te­si­che­rung (ZBS AuF II)“ durch das nds. Wir­t­­schafts- und Arbeits­mi­nis­te­ri­um (MWi) ist zum 31. Dezem­ber 2020 aus­ge­lau­fen. Als Koor­di­nie­rungs­pro­jekt im Rah­men des neu­en Arbeits­markt­pro­gramms „Start Gui­des“ bleibt unser Ange­bot als Zen­tra­le Bera­tungs­stel­le „Arbeits­markt­in­te­gra­ti­on und Fach­kräf­te­si­che­rung (ZBS AuF III) jedoch wei­ter­hin erhalten.