Start Gui­des

Down­load

> Start Gui­des Kontaktliste

Pro­jekt­ko­or­di­na­ti­on “Start Guides”

Carl Escher
Tele­fon: 0541 341 443
E‑Mail: zbs-auf@caritas-os.de

Rechts­ex­per­tin

Dr. jur. Bar­ba­ra Wei­ser
Tele­fon: 0172 5124086
E‑Mail: zbs-auf@caritas-os.de

Adres­se

Cari­tas­ver­band für die
Diö­ze­se Osna­brück e.V.

Knapps­brink 58
49080 Osna­brück
www.zbs-auf.info

Regi­on Weser-Ems

Land­kreis Emsland

Start Gui­de im nörd­li­chen Emsland

Ansprech­part­ne­rin:

Ste­fa­nie Book
E‑Mail: stefanie.book@hoeb.de
Tele­fon: 04961 9788–36

His­to­risch-Öko­lo­gi­sche Bil­dungs­stät­te Ems­land in Papen­burg e.V.
Spill­manns­weg 30
26871 Papen­burg

Web­site:
www.hoeb.de

Social Media:
Face­book: https://www.facebook.com/Historisch-%C3%96kologische-Bildungsst%C3%A4tte-Emsland-in-Papenburg-eV-317964831547376/
Lin­kedin: https://www.linkedin.com/company/hoeb/
Insta­gram: https://www.instagram.com/hoeb_papenburg/

Pro­jekt­fly­er für Unter­neh­men
Pro­jekt­fly­er für Ratsuchende

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Inte­gra­ti­on von jun­gen Zuge­wan­der­ten mit Flucht- und Migra­ti­ons­hin­ter­grund in den Aus­bil­dungs- und Arbeits­markt ver­bes­sern
- Regio­na­le Unter­neh­men für die neue Ziel­grup­pe sen­si­bi­li­sie­ren und bei der Inte­gra­ti­on unterstützen

Im Zen­trum des Pro­jek­tes ste­hen:
1. Bera­tungs- und Unter­stüt­zungs­an­ge­bo­te für regio­na­le Betrie­be
2. Ori­en­tie­rungs- und Bera­tungs­an­ge­bo­te für jun­ge Zuge­wan­der­te
3. Zusam­men­füh­rung von Betrieb und jun­gen Zugewanderten

Das Pro­jekt erfolgt in enger Abstim­mung mit unse­ren Part­nern:
- Job­cen­ter des Land­kreis Ems­land
- Agen­tur für Arbeit in Papen­burg
- Wachs­tums­re­gi­on Ems-Ach­se e.V.
- Deut­sches Rotes Kreuz Kreis­ver­band Ems­land e.V.
- Dia­ko­nie Emsland-Bentheim

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst das nörd­li­che Ems­land (Stadt Papen­burg mit sei­nen Stadt­tei­len, (Samt)Gemeinde Rhe­de, Dör­pen, Lathen, Sögel, Werl­te und Nord-Hümmling).

Hand in Hand” (mitt­le­res und süd­li­ches Emsland)

Ansprechpartner*innen:

Alex­an­dra Vih­te­lic
E‑Mail: alexandra.vihtelic@vhs-meppen.de
Tele­fon: 05931 846781 

Zie­do­nis Stu­tins
E‑Mail: ziedonis.stutins@vhs-meppen.de
Tele­fon: 05931 9373–50

VHS Mep­pen
Frei­herr-vom-Stein-Str. 1
49716 Mep­pen

Öff­nungs­zei­ten:
Mon­tags bis Don­ners­tag: 08:00 ‑16:00 Uhr
Frei­tag: 08:00 ‑13:00 Uhr

Web­site:
www.vhs-meppen.de/projektbereich/hand-in-hand/

Social Media:
Face­book: https://de-de.facebook.com/VHSMeppen/

Pro­jekt­fly­er

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Stär­kung der Fach­kräf­te­si­che­rung im Ems­land
- Beglei­tung bei­der Par­tei­en bei der Inte­gra­ti­on in den Aus­bil­dungs- und Arbeitsmarkt

Im Zen­trum des Pro­jek­tes ste­hen:
1. nicht mehr schul­pflich­ti­ge Zuge­wan­der­te
2. Unter­neh­men

Lan­des­weit wer­den 23 regio­na­le soge­nann­te „Start Guide“-Projekte durch das Nie­der­säch­si­sche Minis­te­ri­um für Wirt­schaft, Arbeit, Ver­kehr und Digi­ta­li­sie­rung geför­dert – Das Pro­jekt „Hand-in-Hand“ ist eines davon.

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst haupt­säch­lich das mitt­le­re und süd­li­che Emsland.

Land­kreis Osnabrück

Start Gui­de für den Land­kreis Osnabrück

Ansprech­part­ne­rin:

Anne Paul
E‑Mail: a.paul@gewinet.de
Tele­fon: 0541 2009844–44

Gewi­net Kom­pe­tenz­zen­trum Gesund­heits­wirt­schaft e.V
Mar­ti­nis­tr. 63/65
49080 Osna­brück

Öff­nungs­zei­ten:
Mon­tag bis Frei­tag: 09:00 ‑14:00 Uhr

Web­site:
https://www.gewinet.de/startseite

Social Media:
Xing: https://www.xing.com/pages/gewinetkompetenzzentrumgesundheitswirtschafte‑v

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Stei­ge­rung der Fach­kräf­te­ba­sis in der medi­zi­ni­schen und pfle­ge­ri­schen Ver­sor­gung — durch die Stär­kung der beruf­li­chen Inte­gra­ti­on inter­na­tio­na­ler Zuwanderer*innen.
- Beglei­tung bei­der Par­tei­en bei der Inte­gra­ti­on in den Aus­bil­dungs- und Arbeitsmarkt

Im Zen­trum des Pro­jek­tes ste­hen:
1. Pass­ge­naue Ver­mitt­lung zwi­schen den Arbeitnehmer*innen und Arbeit­ge­bern
2. Ver­net­zung der rele­van­ten Akteu­re der beruf­li­chen Inte­gra­ti­on in der Regi­on (z.B. Maß­Ar­beit kAöR)
3. Inter­na­tio­nal Zuge­wan­der­te und Geflüch­te­te
4. ambu­lan­te und sta­tio­nä­re Pfle­ge­ein­rich­tun­gen
5. Vor­sor­ge- und Reha­ein­rich­tun­gen sowie Kran­ken­häu­ser im Land­kreis Osnabrück

Lan­des­weit wer­den 23 regio­na­le soge­nann­te „Start Guide“-Projekte durch das Nie­der­säch­si­sche Minis­te­ri­um für Wirt­schaft, Arbeit, Ver­kehr und Digi­ta­li­sie­rung geför­dert – Das Pro­jekt „Hand-in-Hand“ ist eines davon.

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst den Land­kreis Osnabrück.

Land­kreis Aurich

Start Gui­de Land­kreis Aurich

Ansprech­part­ne­rin:

Ute Onken
E‑Mail: uonken@landkreis-aurich.de
Tele­fon: 04941 / 16–5066

Land­kreis Aurich
Fisch­teich­weg 7–13
26603 Aurich

Öff­nungzeiten:
Mon­tags bis Don­ners­tag: 08:00 ‑12:00 Uhr und 14:30 ‑16:00 Uhr
Frei­tag: 08:00 ‑12:00 Uhr

Web­site:
www.landkreis-aurich.de

Social Media:
www.facebook.com/LandkreisAurich/

Pro­jekt­fly­er

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Unter­stüt­zung bei der Ein­stel­lung und bei aus­län­der­recht­li­chen Fra­gen zur Arbeits­auf­nah­me
- Ver­mitt­lung von Aus­bil­fungs­stät­ten
- Bei Pro­ble­men am Arbeits­platz kann der Start Gui­de als Ver­mitt­ler tätig werden

Im Zen­trum des Pro­jek­tes ste­hen:
1. Zuge­wan­der­te mit ihren Lebens­läu­fen
2. Unter­neh­men

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst den Land­kreis Aurich.

Land­kreis Cloppenburg

Job­wärts

Ansprech­part­ne­rin­nen:
Katha­ri­na Köhn­topp
E‑Mail: kkoehntopp@bildungswerk-clp.de
Tele­fon: 04471 9108–38 oder ‑0
Zustän­dig­kei­ten: Teil­neh­mer­coa­ching, Ver­mitt­lung, Kon­takt zu Betrieben

Mar­ti­na Bol­len
E‑Mail: mbollen@bildungswerk-clp.de
Tele­fon: 04471 9108–35 oder ‑0
Zustän­dig­kei­ten: Erst­be­ra­tung Teil­neh­mer und ers­te Datenerhebung

Katho­li­sches Bil­dungs­werk Clop­pen­burg e.V.
Graf-Stauf­fen­berg-Stra­ße 1–5
49661 Clop­pen­burg

Öff­nungzeiten:
Mon­tags bis Don­ners­tag: 08:00 bis 17:00 Uhr 
Frei­tag: 08:00 bis 13:00 Uhr

Web­site:
https://www.bildungswerk-clp.de

Pro­jekt­fly­er

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Unter­stüt­zung von Zuge­wan­der­ten durch inten­si­ve Ein­zel­fall­hil­fen
- Zuge­wan­der­ten den chan­cen­glei­che­ren Zugang zum Arbeits­markt ermöglichen

Im Zen­trum des Pro­jek­tes ste­hen:
1. Geflüch­te­te
2. Russ­land­deut­sche
3. Zusam­men­füh­rung von Betrieb und jun­gen Zugewanderten

Unse­re Auf­ga­ben:
1. Betrie­be, die Arbeits­kräf­te­be­darf haben und arbeits­su­chen­de Migran­ten zusam­men­zu­brin­gen
2. Die Ein­stel­lungs­be­reit­schaft bei Fir­men zu erhö­hen, Zuge­wan­der­te ein­zu­stel­len.
3. Zuge­wan­der­te bei der Berufs­fin­dung unter­stüt­zen und sie im Bewer­bungs­ver­fah­ren zu unter­stüt­zen.
4. Ermitt­lung der Beschäf­ti­gungs­fä­hig­keit / Erhe­bung berufs­re­le­van­ter Daten / Ermitt­lung per­sön­li­cher Kom­pe­ten­zen / Auf­zei­gen von Optio­nen auf dem deut­schen Arbeits­markt auf­zeigt
5. Ein­bin­dung von Fach­stel­len zur Über­prü­fung der Aner­ken­nung von Vor­qua­li­fi­ka­tio­nen
6. Ein­stel­lungs­in­ter­es­sier­te Betrie­be infor­mie­ren wir über Pro­jekt­leis­tun­gen u. erfas­sen kon­kre­te Bedar­fe 7. Nach­be­treu­ung nach Beschäftigung

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst den Land­kreis Cloppenburg.

Gemein­de Hinte

Ave­nir

Ansprech­part­ner:

Dr. Ste­phan Peters
E‑Mail: peters@hinte.de
Tele­fon: 04925 921110
Mobil: 0162 4406249 

Gemein­de Hin­te
Brück­str. 11a
26759 Hin­te

Öff­nungzeiten:
Mon­tag bis Frei­tag: 10:00 ‑13:00 Uhr 

Web­site:
www.hinte.de

Pro­jekt­be­schrei­bung

Das Pro­jekt „Ave­nir“ zielt auf Geflüch­te­te und Zuge­wan­der­te in der Gemein­de Hin­te. Über eine Kom­pe­tenz­fest­stel­lung wer­den die Chan­cen der Teil­neh­me­rIn­nen für den Arbeits- und Aus­bil­dungs­markt erho­ben und bewer­tet. Indi­vi­du­el­le Lücken (Arbeits­er­fah­run­gen, sprach­li­che Schwä­chen, etc.) sol­len iden­ti­fi­ziert und geschlos­sen wer­den, so dass gezielt eine Pas­sung für in Fra­ge kom­men­de Unter­neh­men vor­be­rei­tet wer­den kann.
Sowohl Unter­neh­men als auch Teil­neh­me­rIn­nen wer­den in der Umset­zung bera­ten und betreut (auch in admi­nis­tra­ti­ven Fra­gen rund um die Ausbildung/ Arbeit, den Auf­ent­halts­sta­tus und der Abwick­lung).
Eine Betreu­ung ist auch nach Aus­bil­dungs- und/oder Arbeits­auf­nah­me gewährleistet.

Land­kreis Leer

Start­Gui­des Leer

Ansprech­part­ne­rin:
Susan­ne Smit
E‑Mail: susanne.smit@leewerk-wisa.de
Tele­fon: 0491 9994–2304
Mobil: 0172 5126673

Lee­Werk-WISA GmbH
Ubbo-Emmi­us-Stra­ße 41
26789 Leer

Öff­nungzeiten:
Mon­tag bis Frei­tag: 08.00 bis 16.00 Uhr

Web­site:
leewerk-wisa.de

Pro­jektflyer
Pro­jekt­gra­phik

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Voll­um­fäng­li­che Unter­stüt­zung von Men­schen mit Migra­ti­ons- und Flucht­hin­ter­grund bei der Inte­gra­ti­on in Arbeit, Aus­bil­dung oder/und Qua­li­fi­zie­rung
- Schnitt­stel­len­ma­nage­ment in Bezug auf Bera­tung von inter­na­tio­na­len Zuwan­de­rern und der Anspra­che von Unternehmen

Im Zen­trum des Pro­jek­tes ste­hen:
1. Men­schen mit Migra­ti­ons- und Flucht­hin­ter­grund
2. Arbeit­ge­ber-Anspra­che, Bera­tung und Unter­stüt­zung bei der pass­ge­nau­en Beset­zung offe­ner Aus­bil­dungs- und Arbeits­stel­len
3. Enge Zusam­men­ar­beit mit dem Zen­trum für Arbeit (Job-Cen­ter Leer), der Agen­tur für Arbeit Emden/Leer und dem Amt für Teil­ha­be und Sozia­les des Land­krei­ses Leer
4. Netz­werk­zu­sam­men­ar­beit mit wei­te­ren Arbeits­markt­ak­teu­ren der Regi­on, wie z.B. der Ems-Ach­se und dem Arbeit­ge­ber­ver­band für Ost­fries­land und Papenburg

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst den Land­kreis Leer.

Regi­on Lüneburg

Land­kreis Lüneburg

Start Gui­de Lüneburg

Ansprech­part­ne­rin:
Ant­je Schön­heim
E‑Mail: antje.schoenheim@aul-nds.de
Tele­fon: 04131 927509–1
Mobil: 0179 3417783

Bil­dungs­ver­ei­ni­gung Arbeit und Leben Nie­der­sach­sen Mit­te gGmbH
Hei­li­gen­geist­stra­ße 28
21335 Lüne­burg

Öff­nungs­zei­ten:
Mon­tag bis Don­ners­tag: 9 bis 16 Uhr

Web­site:
https://www.aul-nds.de/projekt/

Pro­jekt­fly­er

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Brei­tes Bera­tungs- und Unter­stüt­zungs­an­ge­bot für alle Zielgruppen

Im Zen­trum des Pro­jek­tes ste­hen:
1. Men­schen mit Flucht­hin­ter­grund
2. Fach­kräf­te­zu­wan­de­rer
3. Unter­neh­men

Unse­re Bera­tungs- und Unter­stüt­zungs­an­ge­bot:
1. Kom­pe­tenz­fest­stel­lung
2. Ori­en­tie­rung und Beglei­tung in den Aus­bil­dungs- und Arbeits­markt
3. Hil­fe bei for­ma­len, recht­li­chen und sozia­len Anfor­de­run­gen zum Ankom­men in Deutsch­land
4. Bera­tung zu unter­stüt­zen­den För­der­an­ge­bo­ten
5. Infor­ma­tio­nen zum Fach­kräf­te­ein­wan­de­rungs­ge­setz
6. Gestal­tung einer betrieb­li­chen Will­kom­mens­kul­tur
7. Inter­kul­tu­rel­le Trai­nings
8. Mode­ra­ti­on von gegen­sei­ti­gen Erwar­tun­gen im Unternehmen

Das Pro­jekt steht im engen Aus­tausch mit Arbeits­markt­ak­teu­ren wie Behör­den, Kam­mern und Ver­bän­den. Außer­dem besteht eine kol­le­gia­le Zusam­men­ar­beit mit ande­ren Bera­tungs- und Bil­dungs­ein­rich­tun­gen, Orga­ni­sa­tio­nen und Ver­ei­nen vor Ort. 

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst Stadt und Land­kreis Lüne­burg. Anfra­gen aus angren­zen­den Land­krei­sen neh­men wir ger­ne entgegen.

Land­kreis Stade

Start Gui­de Stade

Infor­ma­tio­nen folgen

Pro­jekt­be­schrei­bung

Land­kreis Uel­zen

Start Gui­des Regi­on Uelzen

Ansprech­part­ner:
Manu­el Wagener
E‑Mail: m.wagener@grone.de
Tele­fon: 0581 38958219

Tho­ralf Mey­er
E‑Mail: th.meyer@grone.de
Tele­fon: 0581 38958219

Gro­ne-Bil­dungs­zen­trum Uel­zen
Bahn­hof­str. 31 a
29525 Uel­zen

Öff­nungs­zei­ten:
Ter­min­ver­ga­be nach Vereinbarung

Social Media:
Unse­re Face­book Sei­te ist aktu­ell noch in Bear­bei­tung: “Start Gui­des Land­kreis Uelzen”.

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Bera­tung von Geflüch­te­ten und inter­na­tio­na­len Fach­kräf­ten aus Dritt­staa­ten bei der nach­hal­ti­gen, beruf­li­chen Inte­gra­ti­on.
- Sen­si­bi­li­sie­rung von Unter­neh­men im Land­kreis Uel­zen für das Poten­zi­al von Zuge­wan­der­ten
- Kon­flikt­prä­ven­ti­on und ‑manage­ment beglei­tend zur Ausbildung/Arbeitsaufnahme.

Im Zen­trum des Pro­jek­tes steht:
- Geflüch­te­te und Zuge­wan­der­te
- Unter­neh­men
- Indi­vi­du­el­les Bewer­bungs­trai­ning und Unter­stüt­zung  bei der Stel­len­su­che
- Hil­fe­stel­lung bei Sprach­för­de­rung und der Aner­ken­nung von Qua­li­fi­ka­tio­nen
- Ver­net­zung mit regio­na­len Arbeit­ge­ber­ver­bän­den und –Initia­ti­ven (Arbeit­ge­ber­ser­vice der Agen­tur für Arbeit, Job­cen­ter, AGV Lüneburg)

Fol­gen­de Per­so­nen­grup­pen mit guter Blei­be­per­spek­ti­ve kön­nen teil­neh­men:
- Per­so­nen mit Dul­dung
- Per­so­nen mit Auf­ent­halts­ge­stat­tung
- Per­so­nen mit gül­ti­ger Auf­ent­halts­er­laub­nis
- Zuge­wan­der­te ohne Fluchthintergrund

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst den Land­kreis Uelzen.

Land­kreis Cuxhaven

Start Gui­de Cuxland

Ansprech­part­ne­rin:
Ant­je Mehr­tens-Hoff­mann
E‑Mail: antje.mehrtens@aboee.de
Mobil: 01525 9628447

ABÖE e.V. (in Koope­ra­ti­on mit dem Land­kreis Cux­ha­ven)
Ries­stra­ße 72
27721 Rit­ter­hu­de

Öff­nungzeiten:
Mon­tag bis Frei­tag: 08:30 bis 14:30 Uhr

Web­sites:
www.aboee.de
www.landkreis-cuxhaven.de

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Beglei­tung zuge­wan­der­te Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne bei der Inte­gra­ti­on in den nie­der­säch­si­schen Aus­bil­dungs- und Arbeits­markt.
- Ent­wick­lung einer Inte­gra­ti­ons- und Bil­dungs­pla­nung gemein­sam mit den Jugend­li­chen , die in Zusam­men­ar­beit mit der Jugend­be­rufs­agen­tur und ande­ren Netzwerkpartner*innen umge­setzt wird.
- Erfolg­rei­che und nach­hal­ti­ge Integration

Im Zen­trum des Pro­jek­tes ste­hen:
1. Zuge­wan­der­te Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne
2. Unter­neh­men
3. Zusam­men­füh­rung von Betrieb und jun­gen Zugewanderten

Unse­re Auf­ga­ben:
1. Bera­tung und Unter­stüt­zung von Unter­neh­men
2. Bedarfs­er­fas­sung
3. Ver­mitt­lung zwi­schen Zuge­wan­der­ten und Arbeitgeber*innen.
4. Beglei­tung der jun­gen Auzu­bil­den­den bzw. Fach­kräf­te auf ihrem wei­te­ren Berufs­weg
5. Ver­mitt­lung bei auf­tre­ten­den Pro­ble­men
6. Unter­stüt­zung der Unter­neh­men beim Auf- und Aus­bau einer betrieb­li­chen Willkommenskultur

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst den Land­kreis und die Stadt Cuxhaven.

Land­kreis Celle

Start Gui­des Celle

Ansprech­part­ne­rin:
Mare­ke Jans­sen
E‑Mail: startguidescelle@vhs-celle.de
Tele­fon: 05141 9016212

Volks­hoch­schu­le Cel­le
Bahn­hof­stra­ße 19
29221 Cel­le

Öff­nungzeiten:
Mon­tag bis Frei­tag, 9.00 bis 16.30 Uhr
Pan­de­mie bedingt der­zeit nur mit Anmeldung

Web­site:
vhs-celle.de

Social Media:
Face­book: facebook.com/Volkshochschule-Celle-332769336779598
You­tube: youtube.com/channel/UCNtnFfFoX92dAt3njMgeO8Q
Insta­gram: instagram.com/volkshochschule_celle/?hl=de

Pro­jekt­fly­er

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Bedarfs­la­gen der Arbeit­ge­ber mit den Qua­li­fi­ka­tio­nen der poten­ti­el­len Arbeit­neh­mer opti­mal über­ein­an­der zu legen und zu ver­knüp­fen
- Bekämp­fung des Fach­kräf­te­man­gels und kon­ti­nu­ier­li­che Unter­stüt­zung der Arbeits­markt­in­te­gra­ti­on

Im Zen­trum des Pro­jek­tes ste­hen:
1. Bera­tungs- und Unter­stüt­zungs­an­ge­bo­te für Unternehmen/ Hand­werks­be­trie­be
2. Ori­en­tie­rungs- und Bera­tungs­an­ge­bo­te für inter­na­tio­nal Zuge­wan­der­te (Geflüch­te­te, Fach­kräf­te aus der EU, aus Dritt­staa­ten)
3. Zusam­men­füh­rung von Betrieb und Zugewanderten

Mög­lich­kei­ten der Wei­ter­qua­li­fi­zie­rung sind bei Bedarf vor­han­den oder wer­den geschaffen.

Start Gui­des Ange­bo­te:
Unter­neh­mer­board, Open House in der Bahn­hof­stra­ße 19, Fach­tag, Speed Dating Bör­se, Schu­lun­gen, Stammtisch.

Star­ke Ver­net­zung und Koope­ra­tio­nen (Fach­kräf­te­al­li­anz Nord­Ost-Nie­der­sach­sen):
- BA, Job­cen­ter, IHK und HWK
- Wirt­schafts­ak­teu­re (z.B. Über­be­triebl. Ver­bund Frau­en u. Wirt­schaft)
- Aus­län­der­be­hör­de, Zuwan­de­rungs­agen­tur
- Inte­gra­ti­ons­be­auf­trag­ten und Ehren­amt­li­chen
- Bil­dungs­trä­gern
- wei­te­re Firmenkontakte

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst Land­kreis und Stadt Celle.

Land­kreis Wesermarsch

Start Gui­de Weser­marsch — Come to stay 

Ansprech­part­ne­rin:
Cyril Wie­land
E‑Mail: wieland@zeit-und-service.de
Mobil: 0151 42018679

Sven Keh­mei­er
E‑Mail: kehmeier@zeit-und-service.de
Mobil: 0151 42018718

Zeit & Ser­vice Beschäf­ti­gungs­för­der GmbH 
Hafen­stra­ße 2
26919 Bra­ke

Öff­nungzeiten:
Mon­tag bis Frei­tag: 8 bis 18 Uhr

Web­site:
zeit-und-service.de

Social Media:
You­tube: youtube.com/channel/UCRI0otC_a8dEcpFw-449xXQ

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
Ab dem 01.03.2021 sind Ive­li­na Muj­ka­no­vic und Sven Keh­mei­er als Start Gui­des Weser­marsch tätig. Trä­ger und Arbeit­ge­ber ist „Zeit &Service Beschäf­ti­gungs­för­der­ge­sell­schaft mbH“ .

Zeit und Ser­vice wur­de 1997 als kom­mu­na­le Ein­rich­tung zur Beschäf­ti­gungs­för­de­rung des Land­krei­ses Weser­marsch gegrün­det und hat als gemein­nüt­zi­ge Beschäf­ti­gungs­för­der­ge­sell­schaft den Haupt­sitz in Brake. 

Zeit und Ser­vice bie­tet Umschu­lun­gen, Weiter‑, Aus- und Fort­bil­dun­gen an. ZuS koope­riert mit weit über 100 regio­na­len Betrie­ben sowie mit der Agen­tur für Arbeit, Job­cen­tern, Nbank, BiBB und Netz­werk Jade­bay Qualimare.

Bran­chen­schwer­punk­te
- Pfle­ge und medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung, z.B. sta­tio­nä­re und teil­sta­tio­nä­re Pfle­ge­ein­rich­tun­gen und Senio­ren­hei­me
- Hand­werk, z.B. Bäcke­rei­en, Flei­sche­rei­en, Bau­bran­che, Metall­bau, Sani­tär- und Hei­zungs­tech­nik
- Indus­trie
- Päd­ago­gi­sche Ein­rich­tun­gen
- Gas­tro­no­mie

Im Zen­trum des Pro­jek­tes ste­hen:
1. Zuge­wan­der­te Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne
2. Unter­neh­men
3. Zusam­men­füh­rung von Betrieb und jun­gen Zugewanderten

Unse­re Auf­ga­ben:
1. Bera­tung und Unter­stüt­zung von Unter­neh­men
2. Bedarfs­er­fas­sung
3. Ver­mitt­lung zwi­schen Zuge­wan­der­ten und Arbeitgeber*innen.
4. Beglei­tung der jun­gen Auzu­bil­den­den bzw. Fach­kräf­te auf ihrem wei­te­ren Berufs­weg
5. Ver­mitt­lung bei auf­tre­ten­den Pro­ble­men
6. Unter­stüt­zung der Unter­neh­men beim Auf- und Aus­bau einer betrieb­li­chen Willkommenskultur

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst den Land­kreis Wesermarsch.

Land­krei­se Witt­mund Friesland

Start — Gui­de Fries­land — Wittmund

Ansprech­part­ne­rin:
Joa­chim Vos
E‑Mail: j.vos@vhs-fri-wtm-projekte.de
Tele­fon: 04462 2060–410
Mobil: 0176 31136778

Volks­hoch­schu­le und Musik­schu­le Fries­land-Witt­mund gGmbH – Fach­be­reich III „Pro­jek­te“

Bres­lau­er Stra­ße 19–21
26409 Witt­mund

Am Hil­lern­sen Hamm 2
26441 Jever

Öff­nungs­zei­ten:
Mon­tag bis Frei­tag: 8 bis 17 Uhr

Pro­jekt­fly­er für Jever
Pro­jekt­fly­er für Wittmund

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Gewin­nung und Inte­gra­ti­on der Zuwan­de­rer für den Arbeits­markt in Nie­der­sach­sen auf regio­na­ler Ebe­ne
- Infor­ma­ti­ve Unter­stüt­zung und prak­ti­sche Beglei­tung im Rah­men der Zusam­men­füh­rung von Unter­neh­men und Zuwan­de­rern, bei betrieb­li­chen Inter­es­sen in Bezug auf Neu­ge­win­nung von Arbeits­kräf­ten und Aus­zu­bil­den­den in Form von Prak­ti­ka, Arbeits- und Aus­bil­dungs­stel­len, anzubieten.

Im Zen­trum des Pro­jek­tes steht:
- Betrie­be aus den Berei­chen Hand­werk, Pro­duk­ti­on, Han­del, Dienst­leis­tung und der Gas­tro­no­mie
- Geflüch­te­te und Zuge­wan­der­te
- Die Kom­bi­na­ti­on von Akqui­se, Beglei­tung betrieb­li­cher Inte­gra­ti­on, Infor­ma­ti­on über exter­ne Bera­tungs- und För­der­an­ge­bo­te und fach­kun­di­ge Drit­te bie­tet die pass­ge­naue Unterstützung.

Fol­gen­de Per­so­nen­grup­pen mit guter Blei­be­per­spek­ti­ve kön­nen teil­neh­men:
- Per­so­nen mit Dul­dung
- Per­so­nen mit Auf­ent­halts­ge­stat­tung
- Per­so­nen mit gül­ti­ger Auf­ent­halts­er­laub­nis
- Zuge­wan­der­te ohne Fluchthintergrund

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst die Land­krei­se Witt­mund Friesland.

Regi­on Leine-Weser

Han­no­ver

Wel­co­me to Han­no­ver Region

Ansprech­part­ner:
Tor­ni­ke Murts­khvalad­ze
E‑Mail: tornike.murtskhvaladze@region-hannover.de
Tele­fon: 0511 616–23016

Regi­on Hannover/Gebietskörperschaft
Vah­ren­wal­der Stra­ße 7
30165 Han­no­ver

Web­site:
https://www.wirtschaftsfoerderung-hannover.de/welcome

Social Media:
Face­book: facebook.com/hannoverregion
You­Tube: youtube.com/channel/UCCC2MrBb3JCMq5M6raLLVGQ
Xing: xing.com/pages/regionhannoverwirtschafts-undbeschaftigungsforderung
Lin­kedin: https://www.linkedin.com/company/region-hannover-wirtschafts-und-beschäftigungsförderung

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Auf­bau einer regio­na­len Koope­ra­ti­ons­struk­tur für die Fach­kräf­te­ge­win­nung aus Dritt­staa­ten für han­no­ver­sche Unter­neh­men
- Ent­wick­lung, Umset­zung und Ver­ste­ti­gung eines ganz­heit­li­chen Mus­ter­pro­zes­ses, zusam­men mit den Arbeits­markt­ak­teu­ren der „Fach­kräf­te­al­li­anz Han­no­ver“, um erfolg­reich qua­li­fi­zier­te aus­län­di­sche Fach­kräf­te zu gewin­nen und zu integrieren.

Im Zen­trum des Pro­jek­tes steht:
Enge Beglei­tung bei der Inte­gra­ti­on der Fach­kräf­te in Zusam­men­ar­beit mit loka­len Ver­bän­den und Initiativen.

Sowohl bei der Fach­kräf­te­ge­win­nung im Aus­land als auch bei der Akqui­se pas­sen­der Stel­len in der Regi­on Han­no­ver pro­fi­tiert das Pro­jekt von der Exper­ti­se der Koope­ra­ti­ons­part­ner:
- Bun­des­agen­tur für Arbeit (BA)
- Gesell­schaft für Inter­na­tio­na­le Zusam­men­ar­beit (GIZ)
- Indus­trie- und Han­dels­kam­mer Han­no­ver (IHK)
- Hand­werks­kam­mer Han­no­ver (HWK)
- Bil­dungs­trä­gern
- wei­te­re Firmenkontakte

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst Land­kreis und Stadt Hannover.

Cari­Gui­de in Han­no­ver und Region

Ansprech­part­ne­rin:
Fran­cis­ca Sán­chez Manz­ana­res
E‑Mail: f.sanchez-manzanares@caritas-hannover.de
Tele­fon: 0511 12173–34

Cari­tas­ver­band Han­no­ver e. V.
Koper­ni­kus­stra­ße 3
30167 Han­no­ver

Öff­nungzeiten:
Mon­tag bis Don­ners­tag: 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Frei­tag: 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Web­site:
caritas-hannover.de/migration-und-flucht/cariguide

Social Media:
Face­book: facebook.com/CaritasHannover
Insta­gram: instagram.com/caritas_hannover/

Pro­jekt­fly­er

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Unter­stüt­zung von arbeits­su­chen­den Zuge­wan­der­ten aus EU-Aus­land, Dritt­staa­ten und Men­schen mit Flucht­hin­ter­grund
- Unter­stüt­zung von Betrie­ben in Stadt und Regi­on Han­no­ver mit Fach­kräf­te­be­darf.
- Zuwander*innen mit und ohne Flucht­hin­ter­grund und einem Deutsch­ni­veau B1 mit einem Betrieb mög­lichst pass­ge­nau zusam­men­zu­füh­ren und in Prak­ti­kum, Qua­li­fi­zie­rung, Aus­bil­dung oder Beschäf­ti­gung (Hilfs- oder Fach­ar­bei­ter) zu bringen

Im Zen­trum des Pro­jek­tes ste­hen:
1. Unter­neh­men in der Stadt und Regi­on Han­no­ver
2. Zuge­wan­der­te mit und ohne Fluchthintergrund

Mög­lich­kei­ten der Wei­ter­qua­li­fi­zie­rung sind bei Bedarf vor­han­den oder wer­den geschaffen.

Start Gui­des Ange­bo­te:
Unter­neh­mer­board, Open House in der Bahn­hof­stra­ße 19, Fach­tag, Speed Dating Bör­se, Schu­lun­gen, Stammtisch.

Cari­Gui­de wird in enger Abstim­mung mit dem Start­gui­de Pro­jekt der Regi­on Han­no­ver umge­setzt und koope­riert mit allen wich­ti­gen Akteu­ren des regio­na­len Arbeits­mark­tes wie Kam­mern und Job­Cen­ter etc.

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst Stadt und Regi­on Hannover.

Land­kreis Hildesheim

Start­Punkt | Start Guides

Ansprechpartner*innen:
Jens Hor­mann
E‑Mail: hormann@vhs-hildesheim.de
Tele­fon: 05121 3064341
Mobil: 0176 70720541

Volks­hoch­schu­le Hil­des­heim GmbH
Pfaf­fen­stieg 4–5
31134 Hil­des­heim

Öff­nungzeiten:
Per­sön­lich (Geschäfts­stel­le Hil­des­heim):
Mon­tag bis Frei­tag: 9 bis 12 Uhr
Mon­tag, Diens­tag und Don­ners­tag: 14 bis 17 Uhr

Tele­fo­nisch: 05121 9361–111
Mon­tag bis Frei­tag: 9 bis 12 Uhr
Mon­tag bis Don­ners­tag: 12 bis 17 Uhr

Web­site:
vhs-hildesheim.de/ueber-uns/startpunkt

Social Media:
Xing: https://www.xing.com/profile/Jens_Hormann/cv
Lin­kedIn: linkedin.com/company/startpunkt-hildesheim

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Unter­stüt­zung und Beglei­tung von Migrant*innen und regio­na­len Unter­neh­men der Bör­de­re­gi­on bei deren gegen­sei­ti­ger Suche nach Arbeits­plät­zen, bzw. deren Beset­zung
- Migrant*innen auf die Her­aus­for­de­run­gen des regio­na­len Arbeits­mark­tes vorbereiten

Im Zen­trum des Pro­jek­tes ste­hen:
1. Unter­neh­men der Bör­de­re­gi­on
2. Migrant*innen

Unser Ange­bot:
- Berufs­be­zo­ge­ner Sprach­kur­se
- Gute Kon­tak­te zu den ört­li­chen Akteu­ren der Arbeits­markt­in­te­gra­ti­on
- Bran­chen­spe­zi­fi­sche Pro­gram­me (z.B. „Wege in die Pfle­ge“, „Zukunft Logistik“)

Das Start­Punkt Pro­jekt enga­giert sich zudem als voll­wer­ti­ges Mit­glied in der Hil­des­hei­mer Aus­bil­dungs­in­itia­ti­ve. Einem Netz­werk, das sich für die Belan­ge jun­ger Migran­ten ein­setzt, die im Begriff sind, eine Berufs­aus­bil­dung aufzunehmen. 

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst die Bör­de­re­gi­on.

Land­kreis Hameln-Pyr­mont

Start Gui­de Hameln-Pyrmont

Ansprech­part­ne­rin:
Kers­tin Jana­ck
E‑Mail: janack@impuls-hamelnpyrmont.de
Tele­fon: 05151 982176
Mobil: 0176 57950154

Impuls gGmbH
Ohse­ner Stra­ße 106
31789 Hameln

Öff­nungzeiten:
Mon­tag bis Don­ners­tag: 7.00–16.00
Frei­tag: 7.00 ‑13.00
Indi­vi­du­el­le Ter­min­ab­spra­che ist aber immer möglich

Web­sites:
www.impuls-hamelnpyrmont.de
www.impuls-hamelnpyrmont.de/beratung/start.html

Pro­jekt­fly­er

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
Unter­stüt­zung und Beglei­tung bei der Inte­gra­ti­on
- für zuge­wan­der­te Men­schen (auch Erwerbs­mi­gra­ti­on)
- für Unter­neh­men und Fir­men, die Mitarbeiter*innen suchen und sich über die Mög­lich­kei­ten der Beschäf­ti­gung von zuge­wan­der­ten Men­schen infor­mie­ren möchten

Im Zen­trum des Pro­jek­tes ste­hen:
1. Beruf­li­che Ori­en­tie­rung bis zur Ver­mitt­lung in eine pas­sen­de Beschäf­ti­gung oder Aus­bil­dung
2. Nach­coa­ching, um die Ver­mitt­lung nach­hal­tig zu gestal­ten und Abbrü­che zu ver­mei­den
3. Aus­tausch mit Arbeitgeber*innen, um wei­te­re Aspek­te und Bedar­fe in der Arbeit zu berück­sich­ti­gen
4. Aus­tausch und Ver­net­zung mit den  Ansprechpartner*innen der Arbeits­ver­mitt­lung, ehren­amt­li­che Helfer*innen,  Integrationslots*innen,  Sprachmittler*innen und Flüchtlingsozialarbeiter*innen

Das Ziel ist auch die Eta­bi­lie­rung der Netz­wer­ke, der regel­mä­ßi­ge Aus­tausch unter den Akteur*innen, Fes­ti­gung bewähr­ter Strukturen/Schnittstellen und auch die inhalt­li­che Ein­bin­dung von Ehren­amt.

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst den Land­kreis Hameln-Pyrmont.

Land­kreis Graf­schaft Schaumburg

Start — Gui­de Schaumburg

Ansprech­part­ne­rin:
Petra Uhe
E‑Mail: integration@rinteln.de
Tele­fon: 05751 403966
Mobil: 0159 04218321

Stadt Rin­teln
Klos­ter­stra­ße 19 — 20
31737 Rin­teln

Öff­nungs­zei­ten:
Ter­min­ver­ga­be nach tele­fo­ni­scher Vereinbarung

Pro­jekt­fly­er

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Bera­tung von Unter­neh­men und Arbeits­su­chen­den Geflüch­te­ten und Zuge­wan­der­ten aus­führ­lich und indi­vi­du­ell ange­passt an die anfal­len­den Belan­ge
- Ver­mitt­lung von Geflüch­te­ten und Zuge­wan­der­ten mög­lichst pass­ge­nau an suchen­de Unter­neh­men
- Rege­lung aller büro­kra­ti­schen Abläu­fe in Zusam­men­ar­beit mit den rele­van­ten Akteu­ren wie Agen­tur für Arbeit, Job­cen­ter, Aus­län­der­be­hör­de und Wei­te­ren
- Abbau des Arbeits­kräf­te­man­gels bei Unter­neh­men
- Inte­gra­ti­on Geflüch­te­ter und Zugewanderter

Im Zen­trum des Pro­jek­tes steht:
- geflüch­te­te und zuge­wan­der­te Men­schen im Land­kreis Schaum­burg
- Unter­neh­men

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst den Land­kreis Graf­schaft Schaum­burg.

Regi­on Braunschweig

Stadt Braun­schweig

Start Gui­de Braunschweig

Ansprech­part­ner:
Ger­rit Dol­le
E‑Mail: gerrit.dolle@awo-bs.de
Tele­fon: 0531 48035622

AWO-Bezirks­ver­band Braun­schweig e.V.
Kuh­stra­ße 11
38100 Braun­schweig

Öff­nungzeiten:
Mon­tags bis Don­ners­tag: 8 bis 17 Uhr
Frei­tag: 8 bis 14 Uhr

Website:
www.awo-bs.de/beratung/migrationsberatung.html

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Beruf­li­che Bera­tung von in Braun­schweig leben­den Migrant*innen aus allen Län­dern und mit ver­schie­de­nen Auf­ent­halts­ti­teln (Schwer­punkt­grup­pe: Geflüch­te­te)
- Notwen­di­ge Vor­ar­bei­ten (Berufs­ori­en­tie­rung, Unter­stüt­zung bzgl. Bewer­bungs­un­ter­la­gen, Vor­stel­lungs­ge­sprä­chen etc.) vor­ran­gig um pass­ge­naue Ver­mitt­lung an Fir­men in Form von Prak­ti­ka, Aus­bil­dungs­stel­len und Jobs
- Unter­stüt­zung von Unter­neh­men durch Orga­ni­sa­ti­on von z.B. Prak­ti­ka und damit zusam­men­hän­gen­der büro­kra­ti­scher Aspek­te, Bera­tung zu recht­li­chen Fra­gen (Auf­ent­halts­re­ge­lun­gen, För­der­mög­lich­kei­ten, …)
- Auf­grei­fen von wei­te­ren Pro­blem­la­gen der Rat­su­chen­den wie z.B. Woh­nungs­su­che, Pro­ble­me mit Behör­den etc.

Im Zen­trum des Pro­jek­tes steht:
- geflüch­te­te und zuge­wan­der­te Men­schen
- Unter­neh­men

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst die Stadt Braunschweig.

Land­kreis Göttingen

Start Gui­de Göt­tin­gen und Südniedersachsen

Ansprech­part­ne­rin:
Anna­bel Koner­mann
E‑Mail: annabel.konermann@zvw.uni-goettingen.de
Tele­fon: 0551 3921277

Uni­ver­si­tät Göt­tin­gen
Wil­helms­platz 1
37073 Göt­tin­gen

Web­site:
www.uni-goettingen.de/de/start+guides+-+arbeitsmarkt-integration+internationaler+studierender+und+absolvent%2Ainnen+/637664.html

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Unter­stüt­zung von Zuge­wan­der­ten bei der Ori­en­tie­rung am regio­na­len Arbeits­markt und bei der Erstel­lung von Bewer­bungs­un­ter­la­gen
- Ver­deut­li­chung von Mög­lich­kei­ten und Gren­zen der beruf­li­chen Per­spek­ti­ve bei vor­han­de­ner Qua­li­fi­ka­ti­on
- Ent­wick­lung eines pas­sen­den Intgra­ti­ons- und Bewer­bungs­plans
- Kon­kre­te Ver­mitt­lung von Prak­ti­ka, Werk­stu­den­ten- u. Juni­or-Jobs
- Qua­li­fi­zie­rungs­an­ge­bo­te für Ein­ge­wan­der­te mit Bil­dungs­de­fi­zi­ten
- Ver­net­zung mit der Arbeits­agen­tur, der Aus­län­der­be­hör­de u. allen Netz­werk­ak­teu­ren der Arbeits­markt­in­te­gra­ti­on zusammen

Im Zen­trum des Pro­jek­tes steht:
- inter­na­tio­na­le Stu­die­ren­de, Absolvent*innen u. Studienabbrecher*innen, (davon sind 1/4 mit Flucht­hin­ter­grund)
- geflüch­te­te und zuge­wan­der­te Men­schen
- Unter­neh­men

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst Südniedersachsen.

Will­kom­men im Betrieb — WiB II

Ansprech­part­ner:
Franz Adam (Päd­ago­gi­scher Mit­ar­bei­ter)
E‑Mail: f.adam@goettingen.de
Tele­fon: 0551 400‑3630

Dr. Anika-Bri­git­te Kol­larz (Päd­ago­gi­sche Mit­ar­bei­te­rin)
E‑Mail: a.kollarz@goettingen.de
Tele­fon: 0551 400‑3649

Beschäf­ti­gungs­för­de­rung Göt­tin­gen (kAöR)
Bür­ger­stra­ße 48
37073 Göt­tin­gen

Öff­nungs­zei­ten:
Mon­tags bis Don­ners­tag: 08:00 ‑17:00 Uhr 
Frei­tag 08:00 ‑13:00 Uhr

Web­site:
www.bfgoe.de

Pro­jekt­fly­er

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Beglei­tung des Inte­gra­ti­ons­pro­zes­ses inter­na­tio­na­ler Zuge­wan­der­ter
- Gleich­zei­ti­ge Unter­stüt­zung nie­der­säch­si­scher Unter­neh­men bei der Behe­bung des Fachkräftemangels

Im Zen­trum des Pro­jek­tes ste­hen:
1. Geflüch­te­te
2. EU-Bürger*innen
3. Fach­kräf­te aus Dritt­staa­ten
4. Unter­neh­men

Unser Ange­bot für inter­na­tio­na­le Zuge­wan­der­te:
1. Ent­wick­lung einer indi­vi­du­el­len För­der­stra­te­gie zur Vor­be­rei­tung des Berufs­ein­stiegs
2. Berufs­be­ra­tung und ‑ori­en­tie­rung
3. Bewer­bungs­coa­ching, Aus­bil­dungs- und Arbeits­ver­mitt­lung
4. Weiter­füh­ren­de Beglei­tung nach erfolg­rei­cher Arbeitsaufnahme

Unser Ange­bot für Unter­neh­men:
1. Bera­tung zu recht­li­chen, sozia­len und inter­kul­tu­rel­len Fra­gen – vor, wäh­rend und nach der Ein­stel­lung von Zuge­wan­der­ten
2. Ein­stel­lungs­in­ter­es­sier­te Betrie­be infor­mie­ren wir über Pro­jekt­leis­tun­gen u. erfas­sen kon­kre­te Bedar­fe
3. Bera­tung zu För­der­mög­lich­kei­ten
4. Ver­mitt­lung von geeig­ne­ten Ausbildungsbewerber*innen und Fach­kräf­ten
5. Ent­wick­lung bedarfs­ge­rech­ter Unter­stüt­zungs­pro­jek­te
6. Orga­ni­sa­ti­on von Kon­takt­punk­ten zwi­schen Bewerber*innen und Unternehmen

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst den Raum Göt­tin­gen.

Land­kreis Peine

Pei­ner Start Guide

Ansprech­part­ne­rin:
Sil­ke Reuß
E‑Mail: reuss@bbg-peine.de
Tele­fon: 05171 779145

BBg Land­kreis Pei­ne mbH
Wol­tor­fer Stra­ße 57/59
31224 Pei­ne

Öff­nungs­zei­ten:
Mon­tag bis Don­ners­tag: 8 bis 17 Uhr
Frei­tag: 8 bis 14 Uhr

Web­site:
www.bbg-peine.de

Pro­jekt­fly­er für Unter­neh­men
Pro­jekt­fly­er für Ratsuchende

Pro­jekt­be­schrei­bung

Zen­tra­le Zie­le des Pro­jek­tes sind:
- Aus­bil­dung und Beschäf­ti­gung für Geflüch­te­te und Zuge­wan­der­te
- Ver­mitt­lung der jewei­li­gen Inter­es­sens­la­gen
- Beglei­tung der bei­der­sei­ti­gen Kon­takt­auf­nah­me
- Unter­stüt­zung des Ken­nen­lern­pro­zes­ses durch die Betreu­ung von Prak­ti­ka sowie Ein­stiegs­qua­li­fi­zie­run­gen
- Beant­wor­tung auf­kom­men­der Fra­gen
- Infor­ma­ti­on über recht­li­che Rah­men­be­din­gun­gen sowie För­der­mög­lich­kei­ten
- Schnitt­stel­le zwi­schen Unter­neh­men und allen rele­van­ten Akteu­ren wie z.B. Arbeits­agen­tur, Job­cen­ter, Aus­län­der­be­hör­de sowie Schu­lungs- und Ausbildungszentren

Im Zen­trum des Pro­jek­tes steht:
- Betrie­be aus den Berei­chen Hand­werk, Pro­duk­ti­on, Han­del, Dienst­leis­tung und der Gas­tro­no­mie
- Geflüch­te­te und Zugewanderte

Fol­gen­de Per­so­nen­grup­pen mit guter Blei­be­per­spek­ti­ve kön­nen teil­neh­men:
- Per­so­nen mit Dul­dung
- Per­so­nen mit Auf­ent­halts­ge­stat­tung
- Per­so­nen mit gül­ti­ger Auf­ent­halts­er­laub­nis
- Zuge­wan­der­te ohne Fluchthintergrund

Unser Tätig­keits­be­reich umfasst Stadt und Land­kreis Peine.

↑ zurück zur Karte ↑