Startseite

+++ Erwei­te­rung des „Start Gui­des“ – Pro­gramms: neue Pro­jek­te kön­nen sich bis Ende Juni bewerben +++

Die Zuwan­de­rung nach Nie­der­sach­sen hat in den ver­gan­ge­nen Jah­ren wie­der deut­lich zuge­nom­men. Allein im Jahr 2023 wur­den im gesam­ten Bun­des­land über 30.000 Asyl-Erst­an­­trä­­ge gestellt. Zudem hat Nie­der­sach­sen seit Beginn des rus­si­schen Angriffs­krie­ges in der Ukrai­ne rund 110.000 ukrai­ni­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge auf­ge­nom­men, auch die Erwerbs- und Bil­dungs­mi­gra­ti­on aus Nicht-EU-Staa­­ten hat im letz­ten Jahr zuge­legt. Um auch den […]

+++ Erwei­te­rung des „Start Gui­des“ – Pro­gramms: neue Pro­jek­te kön­nen sich bis Ende Juni bewerben +++ Read More »

+++ Save the Date: “Start Guides”-Fachtag mit dem Schwer­punkt Gesund­heits- und Sozi­al­be­ru­fe am 30.09.2024 +++

Bit­te vor­mer­ken: der dies­jäh­ri­ge „Start Gui­des“ – Fach­tag fin­det am 30. Sep­tem­ber 2024 in der Aka­de­mie des Sport­sin Han­no­ver statt. Das The­ma ist dies­mal: „Nach­wuchs­kräf­te­si­che­rung durch Geflüch­te­te und ande­re Zuge­wan­der­te in Sozi­al- und Gesund­heits­be­ru­fen“. Zum Tagungs­kon­zept: Die Nach­fra­ge nach Fach­kräf­ten im Sozi­al- und Gesund­heits­be­reich wird immer mehr zu einer gesamt­ge­sell­schaft­li­chen Her­aus­for­de­rung. Die zuneh­men­de Alte­rung der

+++ Save the Date: “Start Guides”-Fachtag mit dem Schwer­punkt Gesund­heits- und Sozi­al­be­ru­fe am 30.09.2024 +++ Read More »

+++ IAW/­SO­KO-Stu­die unter­sucht die Grün­de für die Abwan­de­rung von aus­län­di­schen Fachkräften +++

Im Zeit­raum 2010 bis 2020 sind rund 18 Mil­lio­nen Men­schen nach Deutsch­land zuge­wan­dert, gleich­zei­tig haben jedoch auch 13 Mil­lio­nen Per­so­nen das Land wie­der ver­las­sen. Das Insti­tut für ange­wand­te Wirt­schafts­for­schung (IAW) hat­te bereits im Jahr 2022 zusam­men mit dem  Insti­tut für Sozi­al­for­schung & Kom­mu­ni­ka­ti­on (SOKO) im Auf­trag der Bun­des­agen­tur für Arbeit (BA) 2.000 Abge­wan­der­te nach ihren

+++ IAW/­SO­KO-Stu­die unter­sucht die Grün­de für die Abwan­de­rung von aus­län­di­schen Fachkräften +++ Read More »

+++ OECD-Stu­die: vie­le zuge­wan­der­te Fach­kräf­te erle­ben Dis­kri­mi­nie­rung in Deutschland +++

Eine Viel­zahl von aus Dritt­staa­ten zuge­zo­ge­ner Fach­kräf­te berich­tet von erheb­li­chen Dis­kri­mi­nie­rungs­er­fah­run­gen in Deutsch­land. Zu die­sem alar­mie­ren­den Ergeb­nis kommt eine aktu­el­le OECD-Umfra­­ge über das Por­tal „Make it in Ger­ma­ny“. So gaben mehr als die Hälf­te der befrag­ten Per­so­nen an, dass sie glaub­ten, auf­grund ihrer Her­kunft bei der Woh­nungs­su­che dis­kri­mi­niert wor­den zu sein. Immer­hin noch jeweils 37

+++ OECD-Stu­die: vie­le zuge­wan­der­te Fach­kräf­te erle­ben Dis­kri­mi­nie­rung in Deutschland +++ Read More »

+++ Kom­pakt zusam­men­ge­fasst: Recht­li­che Ände­run­gen beim Arbeits­markt­zu­gang und bei der Aufenthaltsverfestigung +++

Um den Jah­res­wech­sel hat der Gesetz­ge­ber diver­se Gese­t­­zes-vor­­ha­­ben mit Aus­wir­kun­gen auf die Arbeits­markt­in­te­gra­ti­on von Geflüch­te­ten beschlos­sen. Kon­kret han­delt es sich um das Gesetz zur Ände­rung des Bun­des­ver­trie­be­nen­ge­set­zes, das Gesetz zur Bestim­mung Geor­gi­ens und der Repu­blik Mol­dau als siche­re Her­kunfts­staa­ten sowie das dem­nächst in Kraft tre­ten­de sog. Rück­füh­rungs­ver­bes­se­rungs­ge­setz. Neben ande­ren ein­schnei­den­den Ver­än­de­run­gen – wie der Verlängerung

+++ Kom­pakt zusam­men­ge­fasst: Recht­li­che Ände­run­gen beim Arbeits­markt­zu­gang und bei der Aufenthaltsverfestigung +++ Read More »

+++ „Start Gui­des“ bera­ten auch wei­ter­hin Zuge­wan­der­te und Unter­neh­men bei der Arbeitsmarktintegration +++

Wie Nie­der­sach­sens Arbeits­mi­nis­ter Dr. Andre­as Phil­ip­pi (SPD) bereits im Rah­men des „Start Guides“-Fachtags am 19.10.2023 ver­kün­de­te, ist die För­de­rung des Arbeits­mark­pro­gramms „Start Gui­des“ noch­mals um zwei wei­te­re Jah­re bis zum 31.12.2025 ver­län­gert wor­den. Somit bera­ten und beglei­ten in Nie­der­sach­sen „Start Gui­des“ an ins­ge­samt 20 Stand­or­ten auch wei­ter­hin Unter­neh­men sowie Zuge­wan­der­te mit oder ohne Flucht­hin­ter­grund bei

+++ „Start Gui­des“ bera­ten auch wei­ter­hin Zuge­wan­der­te und Unter­neh­men bei der Arbeitsmarktintegration +++ Read More »

+++ Prof. Dr. Mona Mass­u­mi: Migra­ti­ons­be­ding­te Viel­falt in der beruf­li­chen Bil­dung – Her­aus­for­de­run­gen und Lösungs­an­sät­ze jen­seits uti­li­ta­ris­ti­scher Diskurse +++

Von Prof. Dr. Mona Mass­u­mi (FH Müns­ter) Pro­ble­ma­ti­sche Befun­de im (Berufs)Bildungssystem Im Kon­text aktu­el­ler (Flucht)Migration zei­gen sich pro­ble­ma­ti­sche Befun­de mit Blick auf das (Berufs)Bildungssystem: Auf der einen Sei­te offen­ba­ren Unter­su­chun­gen, dass Lehr­kräf­te an Schu­len und Ausbilder*innen in Betrie­ben häu­fig über­for­dert in der Arbeit mit neu zuge­wan­der­ten Schüler*innen bzw. Aus­zu­bil­den­den sind (vgl. dazu u.a. Schei­er­mann 2023;

+++ Prof. Dr. Mona Mass­u­mi: Migra­ti­ons­be­ding­te Viel­falt in der beruf­li­chen Bil­dung – Her­aus­for­de­run­gen und Lösungs­an­sät­ze jen­seits uti­li­ta­ris­ti­scher Diskurse +++ Read More »

+++ Ulrich Temps: Erfolg­rei­che Inte­gra­ti­on von Geflüch­te­ten aus der Pra­xis-Per­spek­ti­ve eines Male­rei­be­triebs – die „temps-Aus­bil­dungs­of­fen­si­ve“ +++

Auch das Hand­werk ist vom Arbeits­kräf­te­man­gel in Deutsch­land nicht aus­ge­nom­men. Auf­grund des demo­gra­fi­schen Wan­dels feh­len so dem Male­rei­be­trieb temps aus Neu­stadt in den kom­men­den zehn Jah­ren knapp 70 Mit­ar­bei­ten­de. Das ent­spricht 19 Pro­zent der Beleg­schaft. Allein über her­kömm­li­che Metho­den lässt sich der Nach­wuchs­be­darf nicht decken. Bereits seit 2016 nimmt Fir­men­chef Ulrich Temps ver­stärkt das Thema

+++ Ulrich Temps: Erfolg­rei­che Inte­gra­ti­on von Geflüch­te­ten aus der Pra­xis-Per­spek­ti­ve eines Male­rei­be­triebs – die „temps-Aus­bil­dungs­of­fen­si­ve“ +++ Read More »

+++ Work­shop 1: An der Schwel­le von der Schu­le zur Aus­bil­dung – Berufs­ori­en­tie­rung und Kom­pe­tenz­fest­stel­lung ermöglichen +++

Mode­ra­ti­on: Ant­je Mehr­­tens-Hof­f­­mann (Pro­jekt „Start Gui­de Cux­land“, ABÖE e.V.) und Dina de Haas (KAU­­SA-Lan­­des­s­tel­­le Nie­der­sach­sen, Aus­bil­dung im Ver­bund pro regio e.V.) Schwer­punkt die­ses Work­shops war die Unter­stüt­zung von jun­gen Men­schen mit Zuwan­­de­rungs- bzw. Flucht­ge­schich­te beim Über­gang von der Schu­le in eine Aus­bil­dung.  Im Hin­blick auf eine gelin­gen­de Berufs­ori­en­tie­rung und Kom­pe­tenz­fest­stel­lung dis­ku­tier­ten die Work­shop­teil­neh­men­den ver­schie­de­ne Ansätze.

+++ Work­shop 1: An der Schwel­le von der Schu­le zur Aus­bil­dung – Berufs­ori­en­tie­rung und Kom­pe­tenz­fest­stel­lung ermöglichen +++ Read More »