FAQ

8.13 Was ist das beschleu­nig­te Fachkräfteverfahren?

Das beschleu­nig­te Fach­kräf­te­ver­fah­ren soll den Pro­zess vom Ein­rei­chen der voll­stän­di­gen Unter­la­gen für die Aner­ken­nung der aus­län­di­schen Berufs­qua­li­fi­ka­ti­on bis zur Ent­schei­dung über den Visums­an­trag deut­lich ver­kür­zen. In der Regel soll die­ses beschleu­nig­te Ver­fah­ren nicht län­ger als vier Mona­te dau­ern. Der Arbeit­ge­ber kann die Durch­füh­rung des beschleu­nig­ten Fach­kräf­te­ver­fah­rens bei der zustän­di­gen Aus­län­der­be­hör­de bean­tra­gen. Die ört­li­che Zustän­dig­keit rich­tet sich nach dem Ort der Betriebs­stät­te, in …

8.13 Was ist das beschleu­nig­te Fach­kräf­te­ver­fah­ren? Weiterlesen »

8.12 Wann ist der Lebens­un­ter­halt eigen­stän­dig gesichert?

Der Lebens­un­ter­halt ist voll­stän­dig gesi­chert, wenn fol­gen­de Bedar­fe vor­aus­sicht­lich für die Dau­er des beab­sich­tig­ten Auf­ent­halts gedeckt sind: SGB II – Regel­satz für Ernäh­rung, Klei­dung etc. Unter­kunfts­kos­ten (Miet- und Neben­kos­ten)  Erwerbs­tä­ti­gen­frei­be­trag Schutz für den Fall von Krank­heit Neben dem eige­nen Bedarf muss der Bedarf der Fami­li­en­mit­glie­der, die mit dem Betref­fen­den in Deutsch­land in einer Bedarfs­ge­mein­schaft  zusam­men­le­ben sollen …

8.12 Wann ist der Lebens­un­ter­halt eigen­stän­dig gesi­chert? Weiterlesen »

8.11 Kön­nen aus­län­di­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge für die Suche nach einem Aus­bil­dungs­platz eine Auf­ent­halts­er­laub­nis erhalten?

Ein Visum und – nach der Ein­rei­se – eine Auf­ent­halts­er­laub­nis nach § 17 Abs. 1 Auf­enthG kann für die Suche nach einem Arbeits­platz für bis zu sechs Mona­te erteilt wer­den, wenn die fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen erfüllt sind. Eine Ver­län­ge­rung ist aus­ge­schlos­sen. Die Antrag­stel­len­den müs­sen eine qua­li­fi­zier­te, d.h. min­des­tens zwei­jäh­ri­ge Berufs­aus­bil­dung in einem staat­lich aner­kann­ten oder ver­gleich­bar gere­gel­ten Aus­bil­dungs­be­ruf suchen und unter 25 Jah­ren alt …

8.11 Kön­nen aus­län­di­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge für die Suche nach einem Aus­bil­dungs­platz eine Auf­ent­halts­er­laub­nis erhal­ten? Weiterlesen »

8.10 Kön­nen aus­län­di­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge mit einer aka­de­mi­schen Aus­bil­dung für die Arbeits­platz­su­che eine Auf­ent­halts­er­laub­nis erhalten?

Ein Visum und – nach der Ein­rei­se – eine Auf­ent­halts­er­laub­nis nach § 20 Abs. 2 Auf­enthG kann für die Suche nach einem Arbeits­platz für bis zu sechs Mona­te erteilt wer­den, wenn die fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen erfüllt sind. Eine Ver­län­ge­rung ist aus­ge­schlos­sen. Die Antrag­stel­len­den müs­sen über einen deut­schen oder einen anerkannten/ ver­gleich­ba­ren aus­län­di­schen Hoch­schul­ab­schluss ver­fü­gen (zu den Ein­zel­hei­ten vgl. Fra­ge 8.4). Auch wenn Deutsch­kennt­nis­se keine …

8.10 Kön­nen aus­län­di­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge mit einer aka­de­mi­schen Aus­bil­dung für die Arbeits­platz­su­che eine Auf­ent­halts­er­laub­nis erhal­ten? Weiterlesen »

8.09 Kön­nen aus­län­di­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge mit einer Berufs­aus­bil­dung für die Arbeits­platz­su­che eine Auf­ent­halts­er­laub­nis erhalten?

Ein Visum und – nach der Ein­rei­se – eine Auf­ent­halts­er­laub­nis nach § 20 Abs. 1 Auf­enthG kann für die Suche nach einem Arbeits­platz für bis zu sechs Mona­te erteilt wer­den, wenn die fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen erfüllt sind. Eine Ver­län­ge­rung ist aus­ge­schlos­sen. Antrags­stel­len­de müs­sen eine qua­li­fi­zier­te, d.h. min­des­tens zwei­jäh­ri­ge  Berufs­aus­bil­dung in einem staat­lich aner­kann­ten oder ver­gleich­bar gere­gel­ten Aus­bil­dungs­be­ruf erwor­ben haben. Erfolg­te die Ausbildung …

8.09 Kön­nen aus­län­di­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge mit einer Berufs­aus­bil­dung für die Arbeits­platz­su­che eine Auf­ent­halts­er­laub­nis erhal­ten? Weiterlesen »

8.08 Kön­nen Dritt­staats­an­ge­hö­ri­ge für ein Stu­di­en­be­zo­ge­nes Prak­ti­kum EU in Deutsch­land eine Auf­ent­halts­er­laub­nis erhalten?

Ein Visum und –nach der Ein­rei­se– eine Auf­ent­halts­er­laub­nis nach § 16e Auf­enthG für die Prak­ti­kums­dau­er, längs­tens für sechs Mona­te, muss erteilt wer­den, wenn die fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen erfüllt sind: Die Antrag­stel­len­den müs­sen stu­die­ren oder in den letz­ten zwei Jah­ren einen Hoch­schul­ab­schluss erlangt haben. Das Prak­ti­kum muss fach­lich und im Niveau dem Hoch­schul­ab­schluss oder Stu­di­um ent­spre­chen und zur Aneignung …

8.08 Kön­nen Dritt­staats­an­ge­hö­ri­ge für ein Stu­di­en­be­zo­ge­nes Prak­ti­kum EU in Deutsch­land eine Auf­ent­halts­er­laub­nis erhal­ten? Weiterlesen »

8.07 Kön­nen aus­län­di­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge für ein Prak­ti­kum im Rah­men betrieb­li­cher Wei­ter­bil­dung in Deutsch­land eine Auf­ent­halts­er­laub­nis erhalten?

Ein Visum und –nach der Ein­rei­se– eine Auf­ent­halts­er­laub­nis nach § 16a Abs. 1  Auf­enthG kann erteilt wer­den, wenn die fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen erfüllt sind: Die Antrag­stel­len­den müs­sen über eine abge­schlos­se­ne Aus­bil­dung ver­fü­gen. Das wird ange­nom­men bei einer min­des­tens zwei­jäh­ri­gen betrieb­li­chen oder schu­li­schen Berufs­aus­bil­dung einer geho­be­nen schu­li­schen Berufs­aus­bil­dung einer Fach­hoch­­­schul- oder Hoch­schul­aus­bil­dung in Aus­nah­me­fäl­len bei einer min­des­tens drei­jäh­ri­gen aktu­el­len Berufs­er­fah­rung in dem Beruf, …

8.07 Kön­nen aus­län­di­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge für ein Prak­ti­kum im Rah­men betrieb­li­cher Wei­ter­bil­dung in Deutsch­land eine Auf­ent­halts­er­laub­nis erhal­ten? Weiterlesen »

8.06 Kön­nen aus­län­di­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge für eine betrieb­li­che Aus­bil­dung in Deutsch­land eine Auf­ent­halts­er­laub­nis erhalten?

Ein Visum und ‑nach der Ein­­rei­­se- eine Auf­ent­halts­er­laub­nis nach § 16a Abs. 1  Auf­enthG kann erteilt wer­den, wenn die fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen erfüllt sind: Mit die­ser Auf­ent­halts­er­laub­nis kann auch ein Deutsch­kurs zur Vor­be­rei­tung auf die Berufs­aus­bil­dung besucht wer­den, ins­be­son­de­re ein berufs­be­zo­ge­ner Deutsch­sprach­kurs. Die Antrag­stel­len­den benö­ti­gen ein kon­kre­tes Aus­bil­dungs­platz­an­ge­bot in Deutsch­land. Bei einer qua­li­fi­zier­ten Berufs­aus­bil­dung d.h. min­des­tens zwei­jäh­ri­ge müs­sen Deutsch­kennt­nis­se von B1 GER nach­ge­wie­sen werden, …

8.06 Kön­nen aus­län­di­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge für eine betrieb­li­che Aus­bil­dung in Deutsch­land eine Auf­ent­halts­er­laub­nis erhal­ten? Weiterlesen »

8.05 Kön­nen Arbeitnehmer*innen mit einem Stu­di­en­ab­schluss eine Auf­ent­halts­er­laub­nis erhalten?

Ein Visum und –nach der Ein­rei­se– eine Auf­ent­halts­er­laub­nis nach § 18b Abs. 1 Auf­enthG kann erteilt wer­den, wenn die fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen erfüllt sind: Die Arbeitnehmer*innen müs­sen über einen deut­schen oder einen anerkannten/vergleichbaren Hoch­schul­ab­schluss ver­fü­gen (zu den Ein­zel­hei­ten vgl. Fra­ge 8.4). Zudem benö­ti­gen Arbeitnehmer*innen ein kon­kre­tes Arbeits­platz­an­ge­bot in Deutsch­land. Dabei muss es sich um eine qua­li­fi­zier­te Beschäf­ti­gung han­deln, zu der …

8.05 Kön­nen Arbeitnehmer*innen mit einem Stu­di­en­ab­schluss eine Auf­ent­halts­er­laub­nis erhal­ten? Weiterlesen »

8.04 Kön­nen Arbeitnehmer*innen mit einem Stu­di­en­ab­schluss eine Blaue Kar­te EU erhalten?

Ein Visum und –nach der Ein­rei­se – eine Blaue Kar­te EU nach § 18b Abs. 2 Auf­enthG muss erteilt wer­den, wenn die fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen erfüllt sind: Der Vor­teil einer Blau­en Kar­te EU besteht u.a. dar­in, dass sie im Ver­gleich zu einer Auf­ent­halts­er­laub­nis nach § 18b Abs. 1 Auf­enthG einen erleich­ter­ten Fami­li­en­nach­zug ermög­licht. Die Arbeitnehmer*innen müs­sen ver­fü­gen über einen …

8.04 Kön­nen Arbeitnehmer*innen mit einem Stu­di­en­ab­schluss eine Blaue Kar­te EU erhal­ten? Weiterlesen »