+++ Work­shop 4: Durch­set­zung von Arbeits­rech­ten für Erwerbsmigrant*innen in Deutsch­land
+++

Mode­ra­ti­on: Manue­la Kamp (Fach­an­wäl­tin für Arbeits- und Sozi­al­recht, Ber­lin) und Dr. Bar­ba­ra Wei­ser („Start Gui­des“ – Koor­di­nie­rungs­pro­jekt ZBS AuF III,)

Nach einer ein­lei­ten­den Eröff­nungs­run­de zu den Pra­xis­er­fah­run­gen der Teil­neh­men­den im Zusam­men­hang mit Arbeit­neh­mer­rechts­ver­let­zun­gen, wur­de von Frau Kamp ein Über­blick über die wich­tigs­ten arbeits­recht­li­chen Ansprü­che von Erwerbs­mi­grantinnen gege­ben. Dabei ging vor allem um die recht­li­chen Grund­la­gen in den Berei­chen Befris­tung von Arbeits­ver­trä­gen, Ent­loh­nung, Kün­di­gung und Schutz vor Dis­kri­mi­nie­rung am Arbeits­platz. Anhand von Pra­xis­bei­spie­len wur­den die Mög­lich­kei­ten der Gel­tend­ma­chung von Rech­ten aus einem Arbeits­ver­hält­nis sowie die damit ver­bun­de­nen Chan­cen und Risi­ken dar­ge­stellt. Da vor allem der Ver­lust des Arbeits­plat­zes Kon­se­quen­zen für den Auf­ent­halts­sta­tus haben kann, wie etwa bei der Auf­ent­halts­er­laub­nis nach § 19c Abs. 1 Auf­en­thG für Arbeit­neh­merinnen aus den West­bal­kan­staa­ten, nahm Frau Dr. Wei­ser ergän­zend die auf­ent­halts- und sozi­al­recht­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen für Erwerbs­mi­grantinnen in den Blick. Anschlie­ßend dis­ku­tier­ten die Teil­neh­men­den, wel­che Ände­run­gen zu einem bes­se­ren Schutz für Erwerbs­mi­grantinnen füh­ren wür­den: Zum Bei­spiel durch die Ein­füh­rung einer Pro­zess­land­schaft im Kon­text der Gel­tend­ma­chung von Arbeit­neh­merinnen­rech­ten (also der Mög­lich­keit, ein frem­des Recht im eige­nen Namen gel­tend zu machen). Auch die flä­chen­de­cken­de Aus­wei­tung eines kos­ten­frei­en, nied­rig­schwel­li­gen und mut­ter­sprach­li­chen Informations‑, Bera­tungs- und Unter­stüt­zungs­an­ge­bots, u.a. mit auf­su­chen­der Bera­tung bei Arbeit­neh­merinnen in bestimm­ten Bran­chen, wie etwa der Fleisch­in­dus­trie, wur­de von den Teil­neh­men­den befürwortet.

Die Prä­sen­ta­tio­nen von Manue­la Kamp fin­den Sie hier.

Die Prä­sen­ta­ti­on von Dr. Bar­ba­ra Wei­ser fin­den Sie hier.