8.14 Wann kann ein beschleu­nig­tes Fach­kräf­te­ver­fah­ren durch­ge­führt werden

Die­ses Ver­fah­ren kann genutzt wer­den, wenn ein Auf­ent­halts­ti­tel bean­tragt wer­den soll

  • für Fach­kräf­te mit Berufs­aus­bil­dung (§ 18a AufenthG)
  • für Fach­kräf­te mit aka­de­mi­scher Aus­bil­dung (§ 18b AufenthG)
  • für eine Aus­bil­dung (§ 16a AufenthG)
  • für eine Tätig­keit in Beru­fen der Infor­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons- tech­no­lo­gie (§ 19c Abs. 2 Auf­en­thG i. V. m. § 6 BeschV)
  • bei beson­de­rem Inter­es­se an der Beschäf­ti­gung (§ 19c Abs. 3 AufenthG).

Rechts­grund­la­gen: § 81a Auf­en­thG. Anwen­dungs­hin­wei­se des BMI, Nr. 81a.1.3; 81a.5